• YASR | Über Yoga

Pranayama

Sanskrit:

  • ayama = die Kontrolle, Verlängerung des Atems
  • prana= Atem oder universale Lebensenergie
Pranayama

Mithilfe von Pranayama, der bewussten Ausweitung ayama des Atems, wird Prana, das indische Wort für die universale Lebensenergie, zum Fliessen gebracht.

Pranayama - Atemtechniken
Pranayama
Pranayama sind Atemübungen, durch die wir Prana (die Lebensenergie) kontrollieren. Prana ist das Prinzip vom Leben, Bewusstsein, Energie und Kraft. Durch bewusste Atemkontrolle können wir unsere Pranazufuhr enorm steigern. Mittels dieser Energien können wir Körper und Geist entspannen, reinigen, heilen und stärken. Es lässt uns die subtilen Ebenen des Geistes erkennen und weist uns den direkten Weg zur Meditation.
 
Prana ist "Lebenskraft" und Ayama heisst "Ausweitung, Regulierung, Kontrolle". Demnach ist Pranayama die Kontrolle der Lebenskraft. Es ist das Bindeglied zwischen Körper, Geist und Seele. Durch das Praktizieren von Asana (Körperübungen) und Pranayama (Atemübungen) wird der Geist ruhig, klar, ausgeglichen und zentriert. Die Asanas lösen Energieblockaden, die den Pranafluss beeinträchtigen - Pranayama reguliert den Pranafluss und gleicht die Energien im Körper aus.
 
Die Tiefenatmung versorgt den gesamten Organismus mit Sauerstoff und Prana. Sie wirkt sehr entspannend und beruhigend auf Körper und Geist. Dadurch wird es möglich bis zu den tiefsten Schichten zu gelangen und unter anderem physischen Krankheiten und emotionale und psychologische Probleme zu heilen - Energieblockaden und tief eingefahrene Verhaltensmuster können gelöst werden.
 
Pranayama - Auswirkungen
  • stärkt Gedächtnis, Konzentration, Nerven, Kreislauf, Immunsystem, alle Organe und Verdauung
  • fördert Vitalität, Wohlbefinden, Wahrnehmungsvermögen und innere Gelassenheit
  • schärft und beruhigt den Geist
  • lindert Ängste, Depression, Ärger und Reizbarkeit
  • baut Stress, Verspannungen, Nervosität und Lampenfieber ab
  • hilft bei seelischen Störungen, chronischer Erschöpfung, Energiemangel und Ermüdungserscheinungen
  • intensiviert die Stoffwechselprozesse
  • regeneriert die Zellen
  • verbessert die Durchblutung
  • reinigt die Nadis - beseitigt Blockaden im Pranakörper (Energiekörper)
  • reinigt und entgiftet den gesamten Organismus
  • aktiviert die Kundalini
  • verschafft Frieden, Gesundheit und ein langes Leben

YASR Gallerie

image

YASR Yoga-Studio Illhart

Das Yoga-Studio in Illhart befindet sich in den Räumen des weiter lesen ...
image

YASR Yoga-Studio Romanshorn

Das Yoga Studio Romanshorn 2.0 weiter lesen ...
  • 1

Yoga-Begriffe

  • Asana

    Asana

     Sanskrit: wörtlich übersetzt: Sitz; Matte; Körperhaltung Die Bedeutung "Yoga-Haltung" ist die bekannteste. In Yoga-Schulen werden Asanas
    weiter lesen ...
  • Ashtanga-Yoga

    Ashtanga-Yoga

    Der Inder Sri Krishna Pattabhi Jois (1915-2009) entwickelte eine sehr kraftvolle und dynamische Form des Hatha-Yoga. Es
    weiter lesen ...
  • Bandha

    Bandha

    Sanskrit : wörtlich Bindung, Verbindung, Kontraktion, Verschluss Das Wort Bandha ist auch verwandt mit dem deutschen
    weiter lesen ...
  • Bhagavad Gita

    Bhagavad Gita

    Die Bhagavad Gita ist eins der meist gelesenen Bücher in Indien. Viele Inder tragen sie
    weiter lesen ...
  • Bhastrika

    Bhastrika

      (Blasbalgatmung) Luft wird rhythmisch intensiv durch beide Nasenlöcher eingezogen und wieder ausgestossen. Nach tiefem
    weiter lesen ...
  • Brahmari

    Brahmari

      (Summen wie eine Biene) Beim Einatmen erzeugt man einen schnarchenden Ton, beim Ausatmen den
    weiter lesen ...
  • Chakra

    Chakra

     Sanskrit: wörtlich Rad, Kreis Nach der Lehre des Tantra gibt es 7 Chakras, von denen
    weiter lesen ...
  • Dhyana

    Dhyana

    Der Begriff ist in allen Werken zu finden, die sich mit Meditation beschäftigen, unter anderen
    weiter lesen ...
  • Guru

    Guru

    Sanskrit: Lehrer, spiritueller Führer Wörtlich: Beseitiger der Dunkelheit  
    weiter lesen ...
  • Hatha-Yoga

    Hatha-Yoga

    „hatha“= Kraft, Ausdauer, Energie.  Hatha-Yoga ist ein Oberbegriff für körperbezogenes Yoga, d. h. für yogische Körper-
    weiter lesen ...
  • Iyengar-Yoga

    Iyengar-Yoga

    Der Inder B.K.S. Iyengar sprich: aiyengar (14. Dez 1918 - 20. Aug 2014) begründete diesen kraftvollen Yogastil. Seine langjährige
    weiter lesen ...
  • Kapalabhati

    Kapalabhati

    (schnelle Blasbalgatmung, auch Feueratmung genannt) Wörtlich: „leuchtender Schädel“ Bei dieser Atemtechnik für Fortgeschrittene wird langsam
    weiter lesen ...
  • Karma

    Karma

    Sanskrit: Tat, Handlung, Gesetz von Ursache und Wirkung Der Gedanke von Karma und Reinkarnation wird
    weiter lesen ...
  • Kosha

    Kosha

    Sanskrit: wörtlich Hülle, Überdeckung    Die Lehre der Koshas geht auf die alten Yogaschriften, die
    weiter lesen ...
  • Kriya

    Kriya

    Sanskrit: Handlung, Ritus, körperliche Reinigungstechnik im Hatha-Yoga Beispiele für Kriyas sind: Neti (Nasenspülung), Trataka (Anstarren von Objekten aus
    weiter lesen ...
  • Kundalini

    Kundalini

    Sanskrit: wörtlich: die Aufgerollte; Bezeichnung für die schöpferische Kraft im Menschen Die Kundalini liegt aufgerollt
    weiter lesen ...
  • Kundalini-Yoga

    Kundalini-Yoga

    Im Kundalini-Yoga nach der Lehre des Yogi Bhajan (1929-2004) geht es um Anregung und Verstärkung jener Energie,
    weiter lesen ...
  • Mantra

    Mantra

    Es sind meist kurze Wortfolgen, die mehrmals rezitiert werden. Das bekannteste Mantra im Hinduismus ist
    weiter lesen ...
  • Mudra

    Mudra

    Sanskrit: Siegel, Geste, Handstellung Die bekanntesten Formen von Mudra sind die Handgesten und Fingerstellungen, z.
    weiter lesen ...
  • Namaste

    Namaste

    Sanskrit: namasté, von nam = verbeugen  Namastee Eine Grussformel und Grussgeste, die sinngemäss "ich grüße das
    weiter lesen ...
  • Patanjali

    Patanjali

      War indischer Gelehrter und soll Autor der Yogasutren, eines wichtigen Grundlagentextes des Yoga, gewesen
    weiter lesen ...
  • Power-Yoga

    Power-Yoga

    Poweryoga wurde vom Amerikaner Bryan Kest begründet und ist ein kraftvoller, intensiver durch längeres Halten der Yogapositionen
    weiter lesen ...
  • Prana

    Prana

    prana= Atem oder universale Lebensenergie Mithilfe von Pranayama, der bewussten Ausweitung ayama des Atems, wird Prana, das indische Wort
    weiter lesen ...
  • Pranayama

    Pranayama

    Sanskrit: ayama = die Kontrolle, Verlängerung des Atems prana= Atem oder universale Lebensenergie Mithilfe von Pranayama, der
    weiter lesen ...
  • Sanskrit

    Sanskrit

    Älteste indische Sprache; Sprache der Mantras und der Schriften. Wikipedia Artikel zu Sanskrit  
    weiter lesen ...
  • Satsanga

    Satsanga

    Begegnung (sanga) mit dem Guten oder Weisen (sat). Kontakt mit Menschen, die eine spirituelle Verwirklichung
    weiter lesen ...
  • Sonnengruss

    Sonnengruss

    Surya-Namaskara (Sanskrit), Surya-Namaskar (Hindi) Sonnengruss             Eine der bekanntesten dynamischen
    weiter lesen ...
  • Ujjavi-Atmung

    Ujjavi-Atmung

    (Kehlkopfritzenatmung) Sanskrit: ujjayi = die Siegreiche Wirkung: Versorgt Körper und Muskeln mit Energie. Belebt und erwärmt
    weiter lesen ...
  • Upanishaden

    Upanishaden

    Sanskrit: upa = nahe, ni = nieder, schad = sitzen; gemeint ist „der Schüler sitzt zu Füßen des
    weiter lesen ...
  • Veda, Veden

    Veda, Veden

    Sanskrit: Wissen, spirituelle Erkenntnis Veden sind die alten heiligen Schriften der Hindus, bilden die Grundlage
    weiter lesen ...
  • Vinyasa-Yoga

    Vinyasa-Yoga

    Vinyasa-Yoga ist eine fordernde Yoga-Stunde, und wir kommen in schwitzen. Im Vinyasa-Yoga sind alle Yoga-Stellungen
    weiter lesen ...
  • Yoga-Nidra

    Yoga-Nidra

    Sanskrit: Schlaf oder Nicht-Bewusstheit.   Yoga-Nidra oder der „yogische Schlaf“, ist eine uralte Technik, die
    weiter lesen ...
  • Yogasutra

    Yogasutra

    Sanskrit: wörtlich Sutra = Faden, Leitfaden des Yoga Yogasutras sind Aphorismen, die von Patanjali, einem indischen
    weiter lesen ...

Weitere Inhalte ... (Über Yoga) (yoga-begriffe)

  Was ist Yoga?
  Yoga-Stile
  Yoga-Begriffe
  Yoga Weblinks und Literaturhinweise

​​​​

  Dorfstrasse 1
CH-8556 Illhart
Alleestrasse 48
CH-8950 Romanshorn
 

Sybille Proft | +41 78 951 8146 | | www.yasr.ch | Alle Kontaktadressen